Anmelden

Benutzername:


Passwort:


Mich bei jedem Besuch automatisch anmelden



BGM I, 373: Schätzt Essen gering

Hier können die einzelnen Paragraphen diskutiert werden.
Forumsregeln
Schreib bitte die Nummer des Paragraphen und das Buch in den Betreff des Themas. Die vewendeten Abkürzungen findest du hier.

BGM I, 373: Schätzt Essen gering

Beitragvon Tsong » Do 5. Mär 2020, 17:45

Agni Yoga lehrt „Schätzt Essen gering!“ (BGM I, 237 [271] und 373 [438])

Man könnte sogar übersetzen: "Verachtet Essen", wie es auch im englischen Text heißt: "Disdain food."

Warum? Weil Alkohol, Fleisch, Süßigkeiten und zu viel Essen Genuss für den Körper aber Gift für die Seele ist.

Die Ewige Individualität will größer werden. Deswegen verachtet sie alles, was sie kleiner macht, nämlich ihre Kraft und ihre Sinne schwächt.

Jede Aufnahme von materieller Nahrung wirkt sich negativ auf die Seele aus, die ein geistiges Wesen ist. Das ist keine Theorie, sondern
Erfahrung.

Der Geist muss den Körper lenken und ihm nur das und soviel Essen zugestehen, wie nötig ist, um ihn als ein geeignetes Werkzeug zu erhalten.
Tsong
 
Beiträge: 867
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 14:24
Wohnort: Hamburg

Re: BGM I, 373: Schätzt Essen gering

Beitragvon AsanaPeter » Di 10. Mär 2020, 21:38

Vielen Dank für die Inspiration. Wo ich gerade heute mit einem Keks "gesündigt" habe passt das sehr. Und ich fühle mich in der Regel immer schlecht wenn ich zu viel gegessen habe. Auch wenn es einfach nur zu exklusive Gerichte waren. Seit ich mich überwiegend vegan ernähre ist es zum Glück schon wesentlich besser geworden.
AsanaPeter
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 9. Mär 2020, 17:10
Wohnort: Bielefeld


Zurück zu Agni Yoga Schriften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron