Anmelden

Benutzername:


Passwort:


Mich bei jedem Besuch automatisch anmelden



AY 206: Der Mensch als nicht-materielles Geistwesen - 2

Hier können die einzelnen Paragraphen diskutiert werden.
Forumsregeln
Schreib bitte die Nummer des Paragraphen und das Buch in den Betreff des Themas. Die vewendeten Abk√ľrzungen findest du hier.

AY 206: Der Mensch als nicht-materielles Geistwesen - 2

Beitragvon Tsong » Sa 11. Feb 2017, 13:41

Frage: Wie kann ich mich in ein nicht-materielles, geistiges Wesen verwandeln, in ein Gesch√∂pf, das man weder sehen noch ber√ľhren kann, und das weder Bedarf an noch Verlangen nach Nahrung hat?
Das √ľbersteigt beinahe die Grenzen meines Vorstellungsverm√∂gens.

Antwort: Um eine Kuh zu sein, gen√ľgt es, blo√ü zu existieren.
Um ein Mensch zu sein, bedarf es mehr, nämlich das Potential eines Menschen bewusst zu nutzen und zu entwickeln (z.B. Sprechen, Lesen, Schreiben, Rechnen usw.).
Du wirst also zu einem Geistwesen, wenn Du die höheren, geistigen Sinne (insbesondere das Herz) und die höheren, geistigen Kräfte (insbesondere die psychische Energie) Deiner Ewigen Individualität, Deiner Seele bewusst nutzt und entwickelst. Je mehr Du das tust, desto weiter kommst Du voran auf dem Weg von einer kleinen zu einer Großen Seele (Mahatma)
Tsong
 
Beiträge: 787
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 14:24
Wohnort: Hamburg


Re: AY 206: Der Mensch als nicht-materielles Geistwesen - 2

Beitragvon justme » Do 26. Okt 2017, 21:19

Der Mensch ist immer der Schöpfer seines eigenen Schicksales.
justme
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 18:36
Wohnort: Unna


Zur√ľck zu Agni Yoga Schriften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron