Anmelden

Benutzername:


Passwort:


Mich bei jedem Besuch automatisch anmelden



Herz 258 - Ausbildung des Feurigen Körpers

Hier können die einzelnen Paragraphen diskutiert werden.
Forumsregeln
Schreib bitte die Nummer des Paragraphen und das Buch in den Betreff des Themas. Die vewendeten Abkürzungen findest du hier.

Herz 258 - Ausbildung des Feurigen Körpers

Beitragvon Tsong » So 22. Okt 2017, 09:56

Ausbildung des Feurigen Körpers

Für Visionen muss der feurige Körper bereits ausreichend ausgebildet sein. Gewiss, er ist immer vorhanden, doch er kann sich in einem chaotischen und unbewussten Zustand befinden. (Herz 258)

Wir wissen: Es gibt keinen Geist und keine Materie, sondern nur Geistmaterie. Materie ist Geistmaterie von niederer Schwingung. Geist ist Geistmaterie von hoher Schwingung. So wie Wasser bei niedriger Schwingung als Eis und bei hoher Schwingung als Dampf erscheint.

Auf den Menschen angewendet bedeutet das: Solange wir uns in einem Zustand niedriger Schwingung befinden, leben wir nur im physischen Körper. In einem Zustand höherer Schwingung können wir den Feinstofflichen Körper nutzen. In einem Zustand höchster Schwingung verwandeln wir uns von einem materiellen in ein feuriges, unsterbliches, geistiges Wesen. Dann können wir mit unserem Feurigen Körper (der Seele, der Ewigen Individualität) in Erscheinung treten und ihn bewusst nutzen.

Ein Zustand hoher Schwingung wird gekennzeichnet durch Reinheit, Seelenruhe, Freude, Feierlichkeit, Gelassenheit, Begierdefreiheit und Begeisterung. Es kommt darauf an, einen solchen Zustand am Morgen in der Meditation herzustellen und im Lauf des Tages zu verteidigen.
Tsong
 
Beiträge: 818
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 14:24
Wohnort: Hamburg

Zurück zu Agni Yoga Schriften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron