Anmelden

Benutzername:


Passwort:


Mich bei jedem Besuch automatisch anmelden



Ist Meditation gefährlich?

Hier beantworten wir Fragen zur Agni Yoga Lehre.

Ist Meditation gefährlich?

Beitragvon Tsong » Mi 17. Dez 2014, 10:19

Ein Agni Yogi, der schlechte Erfahrung mit einer indischen Meditationsgruppe gemacht hat, fragt an: "Ist Meditation gefährlich? Wird sie vom Agni Yoga abgelehnt?"

Hier die Antwort:

Ich meditiere jeden Tag morgens und abends eine Stunde, da ist keine Gefahr. Man muss es nur richtig machen. Und Meditation darf nicht vom wahren Leben, von den alltäglichen Verpflichtungen ablenken, sondern muss uns im Gegenteil vorbereiten und stärken, um diese noch besser zu bewältigen.

Vor Chakren öffnen kann nur gewarnt werden, die öffnen sich von selbst mit zunehmender Vergeistigung und Verfeinerung. Wenn überhaupt, kann das nur unter Führung eines wirklich großen Lehrers begonnen werden.

Zunächst ist Meditation nichts anderes, als sich einen Moment völliger Ruhe zu gönnen, in dem die Höhere Welt, der Lehrer zu einem sprechen kann. Alle irdischen Angelegenheiten und Sorgen müssen für diese Zeit völlig zum Schweigen gebracht werden, was schwierig genug ist. Mit der Zeit spüren Sie, wie Ihnen Kraft, Trost, Freude, Gedanken und Ideen zufließen, die Sie weiterbringen. Die Erfahrung ist wichtig: Man setzt sich hin, bedrückt von der Last des Alltags, und steht wieder auf erhoben, neu gestärkt in dem Bewusstsein des eigenen göttlichen Kerns und seiner Mission auf Erden.

Ein nächster Schritt ist dann, wie Helena Roerich in der Meditation wirkliche geistige Gespräche mit seinem Lehrer zu führen. Diese Fähigkeit müssen wir ausbilden. Es heißt im Agni Yoga: Der Lehrer verfolgt den Fortschritt des Yogi. Das Zeichen seines Fortschritts wird die Fähigkeit sein, die Stimme des unsichtbaren Lehrers zu hören. (AY 174, 181, 185)

Das beginnt, indem man sich vorstellt, im Geist den Lehrer zu treffen. Was wird er Ihnen sagen? Wenn Sie Ihr Leben aus Seiner Sicht betrachten, können Sie sich sicherlich eine Menge von Hinweisen vorstellen, die ein großer Lehrer Ihnen geben würde, um sich weiter zu verfeinern und zu vergeistigen. Und Sie können Fragen stellen, z.B. über richtiges Verhalten im Alltag. Normalerweise erhalten Sie darauf eine Antwort. Versuchen Sie es einmal!
Tsong
 
Beiträge: 816
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 14:24
Wohnort: Hamburg

Zurück zu Frage und Antwort

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron