Anmelden

Benutzername:


Passwort:


Mich bei jedem Besuch automatisch anmelden



Herz, 500

Wenn du Übersetzungsfehler gefunden hast, bitte hier rein...
(Wir arbeiten auf der Grundlage von http://emrism.agni-age.net/german/1AY.htm)

Herz, 500

Beitragvon Landon » Do 17. Sep 2009, 11:05

500. Das Herz galt immer als der Brennpunkt des Lebens. Dann erkannten die Menschen in ihren Herzen den Yoga der Hierarchie, mit anderen Worten, die Verbindung mit dem Höchsten. Jetzt ist der Yoga der Feinstofflichen und der Feurigen Welt festgelegt worden, diese Mitwirkung des Herzens tritt als neuer Bewusstseinszustand der Menschen in Erscheinung. Genau genommen, wir dĂŒrfen nicht in den Grenzen abstrakter Ethik verharren. Die Ereignisse und unbestreitbaren ZustĂ€nde fĂŒhren die Menschheit auf neue Wege; deshalb raten Wir so eindringlich, sich vom Joch der Gewohnheit zu befreien und unsere einmalige Zeit zu verstehen.
Moses vertiefte sich in die Wissenschaft Ägyptens, ĂŒberflĂŒgelte sie jedoch durch Zehn Gebote. So wirkte der Yoga der Hierarchie. Jetzt raten Wir den Wissenschaftlern: Es ist notwendig, dass ihr das Herz mit euren sĂ€mtlichen Verfahren beobachtet, und ihr werdet auf Erscheinungen stoßen, die euch nicht ganz verstĂ€ndlich.


Ich habe das mal hier rein gestellt. Im letzten Satz fehlt etwas.
Kann jemand bitte das Original prĂŒfen?
Landon
 
BeitrÀge: 211
Registriert: Di 26. Mai 2009, 17:43
Wohnort: Singen

Re: Herz, 500

Beitragvon Tsong » Do 24. Sep 2009, 10:31

Das ist einfach: Am Ende fehlt ein "sind", es muß heißen: "..nicht ganz verstĂ€ndlich sind."
Tsong
 
BeitrÀge: 810
Registriert: Mo 2. MĂ€r 2009, 14:24
Wohnort: Hamburg


ZurĂŒck zu FehlervorschlĂ€ge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 GĂ€ste

cron