Anmelden

Benutzername:


Passwort:


Mich bei jedem Besuch automatisch anmelden



Nachrichten der Roerich-Bewegung

Nachrichten der Roerich-Bewegung

Beitragvon Andrej » Fr 8. Mai 2009, 11:02

http://www.izvestia.ru/news/news202433
19.04.09

В Алтайском крае появится памятник Николаю Рериху

Памятник Николаю Рериху планируется открыть летом на территории особой экономической зоны "Бирюзовая Катунь" в Алтайском крае. Над проектом памятника работает местный скульптор Владимир Войчишин, сообщил председатель краевого комитета по культуре Анатолий Ломакин. "Делается все на деньги спонсоров, бюджет здесь не задействован", - подчеркнул Ломакин.

По его словам, предприятие "Алтаймрамор" бесплатно выделило для постамента памятника мраморную глыбу, а белый мрамор для самого бюста Рериха приобретен на Урале.

"Памятник будет ставиться на территории экономической зоны - это будет еще один момент для привлечения туристов", - сказал Ломакин. Открытие памятника предполагается приурочить к Шукшинским Дням на Алтае, которые будут проходить в конце июля, информирует "Интерфакс".

На Алтае Трансгималайская экспедиция Николая Рериха побывала в 1926 году. Летом того года семья Рерихов проезжала на подводах через Алтайский район из Бийска в Горный Алтай и далее - в Гималаи. Целью экспедиции было изучение миграционных путей азиатских народов, религии и традиций местного населения. Была у Рериха и еще одна цель - поиск мифической страны Шамбалы. Его экспедиция собрала ценные материалы по этнографии, искусству, археологии, геологии и ботанике. По итогам поездки Рерих написал около 500 картин, в том числе такие известные как "Нибелунги", "Белуха", "Ойрот Алтай", "Подземный народ" и другие, а также издал книги "Сердце Азии" и "Алтай-Гималаи".



http://www.izvestia.ru/news/news202433

19.04.09

In Region Altai wird das Denkmal Nikolai Roerich entstehen

Das Denkmal dem Nikolai Roerich wird geplant, vom Sommer am Territorium{Gebiet} der besonderen ökonomischen Zone{Gebiets} " Türkis-Катунь " in Region Altai zu öffnen{entdecken}. Am Projekt{Entwurf} des Denkmales arbeitet der lokale Bildhauer Wladimir Vojchishin, es hat der Vorsitzende des Ortskomitees nach der Kultur Anatolij Lomakin mitgeteilt. " Wird aller auf das Geld der Sponsoren, das Budget ist " hier nicht eingesetzt, - hat Ломакин betont.

Seinen Worten nach, hat Unternehmen " Алтаймрамор " kostenlos für den Sokel des Denkmales den Marmorbatzen gewählt, und der weiße Marmor für die Büste des Roerichs ist auf Uralgebirge erworben.

" Wird das Denkmal am Territorium{Gebiet} der ökonomischen Zone{Gebiets} gestellt werden ist es werden noch ein Momente für die Heranziehung der Touristen ", - hat Ломакин gesagt. Die Eröffnung des Denkmales ist es angenommen, zu verbinden zu Шукшинским Tage auf Altai, die am Ende des Julis gehen{vergehen} werden, informiert "Интерфакс".

Auf Altai Трансгималайская einige Zeit war die Expedition Nikolais Reriha in 1926. Im Sommer jenen Jahrs fuhr die Familie der Roerich auf подводах durch Den altaischen Bezirk aus Бийска in Bergaltai weiter - in Himalaja vorbei. Ein Ziel{Zweck} der Expedition war das Studium миграционных der Wege der asiatischen Völker, der Religion und der Traditionen der lokalen Bevölkerung. War bei dem Roerich und noch ein Ziele{Zweck} - die Suche мифической des Landes Shambaly. Seine Expedition hat die wertvollen Materialien{Stoffe} für die Ethnografie, der Kunst, der Archäologie, der Geologie und der Botanik gesammelt. Nach den Ergebnissen der Reise hat der Roerich neben 500 Bildern geschrieben, einschließlich solche bekannt wie "Нибелунги", der "Weißwal", " Ойрот Altai ", " hat Das unterirdische Volk " und andere, und auch die Bücher " das Herz Asiens " und "Altais - Himalaja" herausgegeben.

Dateianhänge
 работает над скульптурой Н.К.Рериха.jpg
работает над скульптурой Н.К.Рериха.jpg (121.83 KiB) 19942-mal betrachtet
Andrej
 
Beiträge: 244
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 01:57
Wohnort: Bad Sachsa, Niedersachen

Re: Nachrichten der Roerich-Bewegung

Beitragvon Andrej » Fr 8. Mai 2009, 11:08

http://www.rian.ru/culture/20090424/169195355.html

Портрет Рериха, топ-лот русских торгов Christie's, продан за $3 млн

НЬЮ-ЙОРК, 24 апр - РИА Новости, Лариса Саенко. Топ-лот русских торгов аукционного дома Christie's - портрет Святослава Рериха, на котором изображен отец - Николай Рерих - в тибетском одеянии, продан втрое дороже ожиданий за 2 миллиона 994,5 тысячи долларов, сообщает корреспондент РИА Новости.

Эксперты предварительно оценили ее в сумму до 1,1 миллиона долларов.

Работа, выполненная в 1933 году, считается одной из самых ярких и значимых в творчестве художника. Всего Святослав написал 30 портретов отца.

Пейзаж Николая Рериха из цикла "Шамбала" - "Величайшая и святейшая Тангла" (1929 год), оцененный в сумму до 500 тысяч долларов, был продан также почти втрое дороже эстимейта - за 1 миллион 426,5 тысячи долларов.

Святослав Рерих вошел в историю живописи прежде всего портретами. Одни из самых известных его работ, созданных в Индии - портреты Индиры Ганди и Джавахарлала Неру, размещены в историческом комплексе Парламента в Нью-Дели.

Этот портрет одного из величайших философов и гуманистов 20-го века Николая Рериха в тибетском халате написан через несколько лет после присоединения Святослава к семье в Индии после обучения в Нью-Йорке. Техника объединяет элементы ортодоксальной иконной живописи и буддистской символики.

Аукционный дом Christie's открыл в пятницу первые в этом году русские торги.


http://www.rian.ru/culture/20090424/169195355.html

Das Porträt des Roerichs, ist das Top-lot der russischen Handel Christie's, für $ 3 Mio. verkauft

New York, 24 апр - die Russische Nachrichtenagentur der Neuheit, Larissa Саенко. Das Top-lot der russischen Handel des Auktionshauses Christie's - das Porträt Святослава des Roerichs, auf dem der Vater - Nikolai Rerih - im tibetischen Gewand gestaltet ist, ist dreimal so lieb{teuer} der Erwartungen für 2 Millionen 994,5 tausend Dollars verkauft, es teilt der Korrespondent der Russischen Nachrichtenagentur der Neuheit mit.

Die Experten haben sie in die Summe bis zu 1,1 Millionen Dollars vorläufig{vorher} bewertet.

Die Arbeit, die in 1933 erfüllt ist, wird eine hellst und bedeutet in das Schaffen des Künstlers angenommen. Insgesamt hat Святослав 30 Porträts des Vaters geschrieben.

Die Landschaft Nikolais Reriha aus dem Zyklus "Шамбала" - " Größt und святейшая Тангла " (1929), bewertet in die Summe bis zu 500 tausend Dollars, war auch fast dreimal so lieb{teuer} эстимейта - für 1 Million 426,5 tausend Dollars verkauft.

Святослав ist der Roerich in die Geschichte der Malerei vor allem von den Porträts gekommen. Einige aus seinen bekanntesten Arbeiten, die in Indien - die Porträts Индиры Ганди und Джавахарлала Неру geschaffen sind, sind im historischen Komplex des Parlamentes in New-Delhi aufgestellt.

Dieses Porträt einen der größten Philosophen und der Humanisten des 20. Jahrhundertes Nikolais Reriha im tibetischen Schlafrock ist in etwas Jahren nach dem Beitritt Святослава zur Familie in Indien nach der Ausbildung in New York geschrieben. Die Technik vereinigt die Elemente orthodox-иконной der Malerei und буддистской der Symbolik.

Das Auktionshaus Christie's hat am Freitag erste in diesem Jahr die russischen Handel geöffnet{entdeckt}.
Dateianhänge
Nichilas Roerich in Tibetischen Kleid.jpg
Nichilas Roerich in Tibetischen Kleid.jpg (122.5 KiB) 19714-mal betrachtet
Andrej
 
Beiträge: 244
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 01:57
Wohnort: Bad Sachsa, Niedersachen

Re: Nachrichten der Roerich-Bewegung

Beitragvon Andrej » Fr 8. Mai 2009, 11:10


2009-05-01 09:55:36, е-Крым,
Вера Градова, Алушта

В Алуште открылась выставка картин «Священная страна»


В Алуште в санатории «Славутич» открылась выставка репродукций русских художников Николая и Святослава Рерихов «Священная страна». Об этом агентству е-Крым сообщила староста группы Алуштинского филиала Ялтинского научно-философского общества «Мир через культуру» Людмила Выпова.

«Выставки картин неординарных и талантливых художников привлекают зрителей во множестве городов разных государств, объединяют всех, устремленных к познанию и самосовершенствованию. И в Алуште ежегодно на протяжении нескольких последних лет все желающие, жители и гости нашего города могут прикоснуться к творчеству Николая и Святослава Рерихов», — рассказала она.

Л. Выпова добавила, что выставка будет работать в течение курортного сезона до сентября-октября.


2009-05-01 09:55:36, E-krim,
Der Glaube Градова, Алушта

In Алуште wurde die Gemäldeausstellung « Das heilige Land » geöffnet{entdeckt}


In Алуште in Sanatorien " Славутич " wurde die Ausstellung der Reproduktionen der russischen Künstler Nikolai und Святослава der Roerich « Das heilige Land » geöffnet{entdeckt}. Das der Agentur E-krim hat der Älteste der Gruppe Alushtinskogo der Filiale der Jalta-wissenschaftlichen - philosophischen Gesellschaft « die Welt{Frieden} durch die Kultur » Ljudmila Vypova mitgeteilt.

« Ziehen die Gemäldeausstellungen der nicht ordinären und talentvollen Künstler die Zuschauer in der Menge der Städte verschiedener Staaten heran, vereinigen allen, устремленных zur Erkenntnis und der Selbsverfollkommnung. Und in Алуште jährlich während einiger letzter Jahre allen wünschend, die Bewohner und die Gaste unserer Stadt können{dürfen} zum Schaffen Nikolais und Святослава der Roerich » anrühren, - hat sie erzählt.

L.Vypova hat ergänzt, dass die Ausstellung im Laufe der Kursaison bis zu dem September - Oktober arbeiten wird.
Andrej
 
Beiträge: 244
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 01:57
Wohnort: Bad Sachsa, Niedersachen

Re: Nachrichten der Roerich-Bewegung

Beitragvon Andrej » Fr 8. Mai 2009, 11:11

http://forum.roerich.info/showthread.ph ... post265480

Здравствуйте, дорогие Друзья!

С наступающими праздниками Вас!

Вашему вниманию в новых поступлениях:

Алфавитный указатель произведений, статей, писем Е. П. Блаватской. http://www.roerich.com/zip3/epb_ukazatel'.zip
Гавриленко С.И. Теософские идеи в России и Украине: вехи истории. http://www.roerich.com/zip3/to_history.zip
Киреева Т.И. Тенденции и направления музыкального творчества региона конца ХІХ – начала ХХ века в контекста теоретических и практических вопросов культурологии. http://www.roerich.com/zip3/kireeva.zip
Золотусский И. Гоголь. Серия ЖЗЛ. - М.: Молодая гвардия, 2007. http://www.roerich.com/zip3/gogol'.zip

CD/DVD журнала "Дельфис" http://roerich.com/dvd.htm
пополнилась 57 номером этого удивительного журнала:
http://roerich.com/delfis/delphis_2009_1(57).djvu

В Институте Культуры http://roerich.com/n_m_.htm
принято уже более 70 сочинений школьников на
тему, указанную еще Е.И.Рерих в 8 томе писем:
«Почему каждая страна должна охранять сокровища Культуры»
http://roerich.com/konkurs.htm

Получли еще несколько видео-фрагментов с работы института культуры:
http://agni-age.net/video/leto_2008.wmv - одно из заседаний.
http://agni-age.net/video/anoprien.wmv - Выступление А.Я.Аноприенко.
http://agni-age.net/video/sofiya_2.wmv - Выступление студии "Софийность";
http://agni-age.net/video/tesla_2.wmv - второе заседание о Н.Тесла.

Сердечно спасибо всем нашим помощникам!
__________________
Всего Светлого!
Приглашаю на сайт www.roerich.com


http: // forum.roerich.info/showthread.php? P=265480*post265480

Guten Tag, liebe{teuere} Freunde!

Mit den anbrechend Feiertagen Sie!

Ihrer Aufmerksamkeit in den neuen Eingängen{Eintritten}:

Das alphabetische Register der Produkte, der Artikel{Posten}, der Briefe E.P.Blavatskojs. http: // www.roerich.com/zip3/epb_ukazatel '.zip
Гавриленко S.I.Teosofskie der Idee in Russland und Ukraine: die Meilensteine der Geschichte. http://www.roerich.com/zip3/to_history.zip
Киреева T.I.tendenz und die Richtungen des musikalischen Schaffens der Region des Endes ХІХ - die Anfänge XX Jahrhundertes im Kontext der theoretischen und praktischen Fragen der Kulturforschung. http://www.roerich.com/zip3/kireeva.zip
Zolotusskij I. Gogol'. Eine Serie ЖЗЛ. - der m: die junge Garde, 2007. http: // www.roerich.com/zip3/gogol '.zip

CD/DVD Die Zeitschrift "Дельфис" http://roerich.com/dvd.htm
Wurde von 57 Nummer{Zimmer} dieser merkwürdigen Zeitschrift ergänzt:
http: // roerich.com/delfis/delphis_2009_1 (57) .djvu

Im Institut der Kultur http://roerich.com/n_m_.htm
Ist üblich schon mehr 70 Verfassen{Werke} der Schüler auf
Das Thema, das E.I.Rerihs in 8 Band der Briefe erwähnt ist:
« Warum jedes Land soll die Schatze der Kultur » beschützen
http://roerich.com/konkurs.htm

Получли noch etwas Video-Fragmente von der Arbeit des Institutes der Kultur:
http://agni-age.net/video/leto_2008.wmv - eine der Sitzungen.
http://agni-age.net/video/anoprien.wmv - die Aktion{Auftreten} A.J.Anoprienkos.
http://agni-age.net/video/sofiya_2.wmv - die Aktion{Auftreten} Studios " Софийность ";
http://agni-age.net/video/tesla_2.wmv - die zweite Sitzung über N.Tesla.

Herzlich Danke allen unseren Helfern!
__________________
Ganzen Hell!
Ich lade auf die Web-Seite www.roerich.com ein
Andrej
 
Beiträge: 244
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 01:57
Wohnort: Bad Sachsa, Niedersachen

Re: Nachrichten der Roerich-Bewegung

Beitragvon Andrej » Fr 8. Mai 2009, 11:12

http://www.ruvr.ru/main.php?&q=112961&c ... 08.05.2009" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Московское метро превращается в картинную галерею

"Картинный зал" Русского музея "переезжает" в московское метро. Жители и гости столицы смогут любоваться произведениями искусства, не выходя из подземки. Как сообщили в пресс-службе музея, 13 мая со станции "Партизанская" по Арбатско-Покровской линии Московского метрополитена отправится поезд "Акварель". В его вагонах будут размещены 35 акварелей, тщательно отобранных сотрудниками Русского музея специально для уникального поезда-галереи. Этот состав изготовлен в единственном экземпляре. В конструкцию стандартных вагонов внесены изменения, которые дают возможность разместить внутри рамы для картин. Претерпел изменения и внешний вид поезда. Вместо привычной серой окраски, борта состава украшены яркими цветочными композициями. В течение полугода работы Карла и Александра Брюлловых, Исаака Левитана, Ильи Репина, Николая Рериха и многих других русских художников с мировым именем будут путешествовать вместе с пассажирами.
08.05.2009


http://www.ruvr.ru/main.php" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;? Q=112961*cid=437*p=08.05.2009

Die Moskauer Metro wird in die bildschöne{anschauliche} Galerie umgewandelt

" "Fährt" Der bildschöne{Anschauliche} Saal " Des russischen Museums in die Moskauer Metro. Die Bewohner und die Gaste der Hauptstadt können mit den Kunstwerken, nicht herauskommend aus der U-Bahn liebäugeln. Wie im Presseamt des Museums mitgeteilt haben, wird sich den 13. Mai von Station " Партизанская " nach Арбатско-Покровской der Linie der Moskauer U-Bahn der Zug das "Aquarell" begeben. In seinen Waggons werden 35 Aquarelle, die von den Mitarbeitern des russischen Museums speziell für den einzigartigen Zug - Galerie sorgfältig abgenommen sind, aufgestellt sein. Dieser Bestand{Zusammensetzung} ist im einzige Exemplar hergestellt. Zur Konstruktion der standardisierten Waggons sind die Veränderungen beigetragen, die ermöglichen, innerhalb des Rahmens für die Bilder aufzustellen. Hat die Veränderungen und die Außenseite des Zuges ertragen. Anstelle der gewohnten grauen Färbung, sind Borde des Bestandes{Zusammensetzung} von den hellen Blumenkompositionen ausgeschmückt. Im Laufe eines halben Jahres der Arbeit Karls und Alexanders Brjullovyh, Isaaka Levitans, Ilyas Repina, Nikolais Reriha und anderer russischen Künstler mit dem weltumfassenden Namen werden zusammen mit den Passagieren reisen.
08.05.2009
Dateianhänge
 .jpg
.jpg (52.21 KiB) 19755-mal betrachtet
Zuletzt geändert von Andrej am Fr 8. Mai 2009, 22:02, insgesamt 1-mal geändert.
Andrej
 
Beiträge: 244
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 01:57
Wohnort: Bad Sachsa, Niedersachen

Re: Nachrichten der Roerich-Bewegung

Beitragvon Andrej » Fr 8. Mai 2009, 11:50

http://www.banderadelapaz.org/en/articles/alianz.shtml

Alianz Comunidad Estudiantil
Honoured to be the first education establishment in Merida,
Yucatan to receive the Flag of Peace.


On the 1st of March 2009, the Alianz Comunidad Estudiantil school in Merida, was rewarded with a world symbol that represents the biggest desire of humanity of our time: the Flag of Peace.

This emotional ceremony was presided over by Dr. Alicia Rodriguez, President of the International Committee of the Flag of Peace who created a warm and sincere atmosphere in front of hundreds of students, invited guests and parents who, engaged and moved, actively participated in the ceremony.

In attendance, as honoured witnesses, was the Director of Strategic Programmes for the Secretary of Education, Lorena Cardenas who was representing the Secretary of Education of the State, Dr. Raul Godoy Montanez. C.P.T Manuel Diaz Rubio, President of the Alianz Council, L.A.E. Jose Diaz Torre, Managing Director of Alianz, Martha Medina de Diaz, Deputy Director of the school, Lic. Rebeca Iniguez Segura, the Director of Academic Development and the Spanish navigator Vital Alzar, head of the project ”The Child, the Sea and Peace”; agreed to attend such an important event and they all showed their unconditional support for what constitutes the beginning of a significant movement.

Alianz Comunidad Estudiantil supports the programme ”Together We Construct Peace” in which, students of the school promote peace, both inside and outside the classroom.

Dr. Alicia Rodriguez invited all those present to reflect each day and ask themselves the question ”What am I going to do for Peace today? Because if we understand that peace starts in our own heart and that we are capable of radiating that peace in our schools, our state and our country, we will contribute in a very positive way to universal peace.” She also signalled that now ”from Yucatan we will make our words heard; Peace to all Men and Women”.

The Flag of Peace was escorted through a human corridor, formed with great commitment and respect by parents, students, teachers and invited guests who guided the Flag to the Garden of Peace where the flag was raised while white balloons were released along with three doves, also a symbol of peace.

Meanwhile the crowd joined hands and raised them in the air as they listened to the Hymn of Happiness, a song entitled ”Friend”, the latest composition of the Yucatecan artist Sergio Esquivel ”Peace”, written especially to mark musically the journey that the Timaran Zamna project will follow around the world in the name of peace. The lyrics sung by the Yucatecan children generated great emotion in the hearts of those present and a flow of peace and love to all those who had the honour of being involved with the Flag of Peace ceremony.

The song that will be carried around the world goes as follows:

”We bring peace, we come in peace from Mayan lands crossing the seas in search of peace, for all villages and all men and women we make peace, we live in peace. We talk about peace, we sing peace so that all lands, seas and winds be covered in peace. So that hands are united in the name of peace. We make peace, we live in peace. So that every man and woman of every creed and race are free and live in peace.”

Because to educate is to love and to love is to teach
Jose Diaz Torre
Managing Director

Translated to English by Emma Kirby

Photos

Alianz Comunidad Estudiantil
Dateianhänge
Yucatan to receive the Flag of Peace_1.03.2009_1.jpg
Yucatan to receive the Flag of Peace_1.03.2009_1.jpg (37.93 KiB) 19661-mal betrachtet
Yucatan to receive the Flag of Peace_1.03.2009_2.jpg
Yucatan to receive the Flag of Peace_1.03.2009_2.jpg (17.66 KiB) 19646-mal betrachtet
Andrej
 
Beiträge: 244
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 01:57
Wohnort: Bad Sachsa, Niedersachen

Re: Nachrichten der Roerich-Bewegung

Beitragvon Andrej » So 12. Jul 2009, 01:49

http://lebendige-ethik.net/1-roerich-mongolia.html

Die Eröffnung des Hauses - Museums der Roerich in Ulan-Bator

Etwas Jahre dauerten die Arbeiten nach der Wiederherstellung des Hauses - Museums der Roerich in Ulan-Bator, und endlich fand den 6. Juli 2009 die feierliche Eröffnung des Hauses - Museums statt, wo die Familie der Roerich etwas Monate{Monde} vom September 1926 bis den März 1927 während seiner{ihr} трансгималайской der Expedition geleitet hat. Für achtzig von den überflüssigen Jahren ist dieses Haus in den Verfall angekommen, und deshalb forderte die Generalüberholung, die das große Geld - neben hundert tausend Dollars kostet{steht}.

Vor einigen Jahren Mongolisch Рериховское die Gesellschaft unter dem Vorsitz seinen{ihren} Präsidenten Shagdaryn Bira, der монголоведа bekannt ist, des Schülers Ю.Н. Des Roerichs, hat alle Leute des guten Willens aufgefordert{geruft}, in den Reparaturarbeiten nach der Wiederherstellung des Hauses - Museums der Roerich in Ulan-Bator beizutragen. Waren die Briefe und email'ы nach ganzer Welt{Frieden} in die Adresse Anhänger рериховских der Ideen ausgesandt, сняты des Video-Umlaufes{Video-Aufrufs} und sind in das Internet für den allgemeinen Kommentar{Rundschau} (siehe zum Beispiel, den Videofilm " Salvaging the Roerich House, Mongolia " (das Retten des Hauses der Roerich, Mongolei)) unterbracht. Es war die offizielle Web-Seite Mongolisch Рериховского der Gesellschaft (siehe http://www.roerichmongolia.org" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;) geschaffen, und auf ihm sind alle Materialien{Stoffe} und die Pläne von der Wiederherstellung des Hauses - Museums der Roerich in Ulan-Bator veröffentlicht. Auf die Hilfe waren größt рериховские der Gesellschaft und die Museen sie verschiedener Länder der Welt{Friedens} aufgefordert{geruft}. Viele von ihnen откликнулись haben die am meisten aktive Teilnahme an der Sache{Ding} der Wiedergeburt des Hauses der Roerich in Mongolei eben übernommen. Unter ihnen kann man die New-yorker-und St.-Petersburgsmuseen des Roerichs, samarer Verlag " Агни " abgesondert bezeichnen{begehen}, und auch andere, die hier nicht erwähnt werden, aber wessen Einlage{Beitrag} erinnern sich und danken.

Der Erfolg dieses durchgedachten Projektes{Entwurfs} hat sich lange nicht gezwungen, - die notwendigen Mittel zu warten waren nach ganzer Welt{Frieden} gesammelt. Nach den Reparaturarbeiten im Laufe einiger Jahre zerstört wurde der Bau in das vorliegende{echte} kulturelle Zentrum umgewandelt, auf das ganze Hauptstadt Mongolei stolz sein kann{darf}. In Ulan-Bator die Ruinen ist nicht nur das Haus - Museum, aber die ganze Schicht der russko-mongolischen Kultur im Namen des Schaffens der Familienangehörigen der Roerich, und nicht nur N.K.Reriha, der Mongolei nicht wenig der Bilder und der literarischen Zeilen widmete, sondern auch insbesondere Jurijs Nikolaevicha Reriha, внесшего die riesige Einlage{Beitrag} an die russische Mongolistik entstanden.

Die feierliche Eröffnung des reparierten Hauses - Museums fand den 6. Juli 2009 statt. Der gegebene{vorliegende} Tag ist zum Geburtstag des Dalaj-lamas verbunden, der höchst religiös авторитом unter den Buddhisten, die in Mongolei die Mehrheit im Vergleich zu anderen religiösen Konfessionen ist. Dem Feiertag anwesend war neben 300 Gästen, unter ihnen nicht nur die Mitglieder{Glieder} der höchsten kulturellen Gesellschaft der Hauptstadt Mongolei, sondern auch es ist nicht wenig Gäste aus dem Ausland. Gegeben{vorliegend} die Ereignisse wurde von drei führend Fernsehgesellschaften Mongolei, und auch den ausländischen Tv-gesellschaften, insbesondere vom russischen Fernsehen beleuchtet. Die Reportage über das gegebene{vorliegende} Ereignis war nach dem mongolischen Fernsehen am Abend den 6. Juli in die beste Zeit, die die meiste Erfassung die mongolischen Telezuschauer gewährleistet, aufgezeigt.

Kurz vor der Eröffnung im Hof vor dem Haus - Museum war eisern буддистская ступа eingerichtet, die aus утилизированного des sowjetischen Panzers{Tanks} gemacht war. In nach innen schön kunst-{Figur-}ступы, gefärbt in die weiße Farbe und орнаментированной von den goldenen, roten und grünen Tönen, nach буддистскому dem Brauch waren wertvoll die Gegenstände{Fächer} gelegt, unter denen sich in diesem Fall eingefunden{erwiesen} haben:

- Drei Bücher der Roerich: "Шамбала" N.K.Reriha englisch, " die Grundlagen des Buddhismus " E.I.Rerih englisch, " Die tibetischen Panzer{Tanks} " J.N.Reriha in der Übersetzung in die mongolische Sprache{Zunge};
- 108 Bände des heiligen Buches Канжур;
- Die Statue Будды, восседающего auf der goldenen Lotusblume.

Das restaurierte Haus - Museum besteht aus sechs Zimmer. Für die Zeit{eine Zeit lang} wurden die Eröffnungen des Hauses - Museums in drei Zimmer die Reproduktionen рериховских der Bilder aufgestellt, die dem mongolischen Haus - Museum vom New-Yorkermuseum des Roerichs und Samarer Verlag " Агни " kostenlos gewährt waren. In drei anderen Zimmer waren die schöpferischen Arbeiten, die Bilder und die Skulpturen, die von der mongolischen Gesellschaft der Roerich während des Kunstwettbewerbes gesammelt sind, gehend{vergehend} nach ganzer Mongolei unter dem Motto " Roerich Inspirations " (Begeistert den Roerich) vorgestellt. Es waren siebzig besten Produkte конкурсантов abgenommen und ist dem Publikum während der Eröffnung des Hauses - Museums vorgestellt. Die Autoren fünf bester Arbeiten waren von den ehrenvollen Urkunden und die wertvollen Preise bezeichnet{begangen}. Das Haus - Museum des Roerichs in Ulan-Bator wurde seit Anfang seiner{ihrer} Existenz ein Motor des kulturellen Lebens Mongolei. Deshalb kann man mit aller Gewissheit sagen, dass das Haus - Museum des Roerichs kulturell und просветительские die Projekte{Entwürfe} seinen{ihren} Landes regelmäßig schieben wird. Die Sache{Ding} der Roerich lebt{wohnt} und blüht, wenigstens in Ulan-Bator.

Die Pläne mongolisch рериховского der Gesellschaft darauf enden nicht, und nur fangen an. Am Territorium{Gebiet} des Hauses - Museums der Roerich wird geplant, noch eine ступу, etwas national юрт aufzustellen{einzuführen}, und auch das kleine Gebäude in etwas Stockwerken zu bauen, wo die Lektionssäle, die Ausstellungsgalerien, des Büroraumes{Bürounterbringung} aufgestellt werden könnten{dürften}. Deshalb können{dürfen} jene potentiellen Sponsoren und die Helfer, die поучаствовать in der Wiederherstellung des Hauses - Museums nicht dazugekommen sind, seine{ihre} den Kräften angemessne Hilfe im Folgenden die Entwicklung усадебных der Konstruktionen des Hauses - Museums des Roerichs in Ulan-Bator leisten. Wie man es, zu machen, auf der Web-Seite der mongolischen Gesellschaft der Roerich auf der Seite " How you can help " erfahren kann.
Dateianhänge
.jpg
.jpg (74.47 KiB) 19672-mal betrachtet
.jpg
.jpg (43.08 KiB) 19650-mal betrachtet
Zuletzt geändert von Andrej am So 12. Jul 2009, 01:52, insgesamt 1-mal geändert.
Andrej
 
Beiträge: 244
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 01:57
Wohnort: Bad Sachsa, Niedersachen

Re: Nachrichten der Roerich-Bewegung

Beitragvon Andrej » So 12. Jul 2009, 01:50

Dateianhänge
 дома-музея Рериха в Улан-Баторе, 2.jpg
дома-музея Рериха в Улан-Баторе, 2.jpg (40.11 KiB) 19650-mal betrachtet
 дома-музея Рериха в Улан-Баторе, 3.jpg
дома-музея Рериха в Улан-Баторе, 3.jpg (40.21 KiB) 19671-mal betrachtet
Andrej
 
Beiträge: 244
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 01:57
Wohnort: Bad Sachsa, Niedersachen

Re: Nachrichten der Roerich-Bewegung

Beitragvon Landon » Mo 13. Jul 2009, 12:08

108 Bände des heiligen Buches Канжур;


welche Bücher sind damit gemeint?
Landon
 
Beiträge: 211
Registriert: Di 26. Mai 2009, 17:43
Wohnort: Singen

Re: Nachrichten der Roerich-Bewegung

Beitragvon Andrej » Mi 15. Jul 2009, 14:59

Landon hat geschrieben:
108 Bände des heiligen Buches Канжур;


welche Bücher sind damit gemeint?


108 Bänden des Kangyur (‚Die übersetzten Worte')
Andrej
 
Beiträge: 244
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 01:57
Wohnort: Bad Sachsa, Niedersachen

Nächste

Zurück zu Leben und Werk der Roerichs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast