Anmelden

Benutzername:


Passwort:


Mich bei jedem Besuch automatisch anmelden



Lektion 10 - Opfer

Lektion 10 - Opfer

Beitragvon Tsong » Mo 4. Apr 2011, 09:08

Überwindung des niederen und StĂ€rkung des höheren Selbst hat immer auch etwas mit „Opfer“ zu tun: Um etwas Höheres zu erlangen, mĂŒssen wir etwas Niedrigeres aufgeben. Wir mĂŒssen das in uns opfern, was klein ist, wenn wir grĂ¶ĂŸer werden wollen.

Nehmen wir noch einmal das Beispiel von Boris Becker aus Lektion 9: FĂŒr seine Tennis-Karriere, fĂŒr das Ziel, Wimbledon-Sieger zu werden, mußte er vieles opfern, z.B. die vielen kleinen Freuden der Jugend: AbhĂ€ngen mit Freunden, die NĂ€chte durchmachen, lange schlafen, Alkohol trinken, viel und gut essen, SĂŒĂŸigkeiten, Hamburger, TiefkĂŒhlpizza und dergleichen Dinge mehr.

Hier wie im geistigen Bereich geht es nicht um sinnlose Askese, sondern schlicht um ZweckmĂ€ĂŸigkeit, oder noch genauer: um Notwendigkeit! Das Ziel ist einfach nicht zu erreichen ohne den Verzicht. So sind die Gesetze, die nun einmal bestehen. Wer sich nicht nach ihnen richtet, wird das Ziel nicht erreichen. Und am Ende ist der Gewinn viel grĂ¶ĂŸer als der Verlust!

Das heißt: Der herkömmliche Begriff „Opfer“ kann in die Irre fĂŒhren. Gemeint ist nicht Entbehrung, sondern Bereicherung! Wir handeln zweckmĂ€ĂŸig, um etwas zu erlangen: Die neue Stufe, den Sieg des Geistes, die Vorherrschaft des Göttlichen, Königlichen, Priesterlichen in uns und in der Welt.


Zitate:

Es ist berechtigt, einem Menschen, der erwĂ€gt, den Pfad des Großen Dienens zu beschreiten, die Frage vorzulegen, auf was er zu verzichten gedenkt. (Gem 79)

Opfer, Opfer, Opfer; nachher das Empfangen und zuletzt der Triumph des Geistes. (BGM II, 12)

Ich gebe jedem nach seinem Verdienst. Wer mehr opfert, erhÀlt mehr. (BGM II, 74)

Die Lehre ĂŒber das Opfer wurde euch bereits gegeben. Opfer ist Macht. Macht bedeutet Möglichkeiten, und folglich ist jedes Opfer vor allem eine Möglichkeit.
Es ist an der Zeit, die Heuchelei aufzugeben, dass Opfer eine Entbehrung wÀre. Wir nehmen keine Entbehrungen an, sondern gewÀhren Möglichkeiten.
Lasst uns sehen, welche Möglichkeiten sich aus den so genannten Opfern ergeben. Wo ist das wahre Opfer, das erniedrigen kann? In Unserer Schatzkammer gibt es eine große Sammlung von Opfern, und jedes war dem von Nutzen, der es gebracht hatte. Wir sprechen nicht gern ĂŒber das Opfer, denn das Opfer ist eine höchst gewinnbringende Unternehmung.
KleinkrĂ€mer jammern den Ausgaben nach und lieben es, sich als GeschĂ€digte hinzustellen, doch ein wirklicher Kaufmann des Lebens betrachtet jede Ausgabe als Einsatz fĂŒr das Werk. (BGM II, 183)

Wir geben ab, um zu empfangen. Wir opfern und bereichern uns dadurch. (Br II, 949)
Tsong
 
BeitrÀge: 818
Registriert: Mo 2. MĂ€r 2009, 14:24
Wohnort: Hamburg

ZurĂŒck zu Online Kurs StĂ€rkung des höheren Selbst

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron