Anmelden

Benutzername:


Passwort:


Mich bei jedem Besuch automatisch anmelden



Hallo ihr lieben AY Freunde

Hier kannst du dich vorstellen.

Hallo ihr lieben AY Freunde

Beitragvon RAZIEL » Mi 2. Feb 2011, 16:57

Ich bin Oktober letzten Jahres, auch auf seltsame Weise auf AY gestoßen, studiere seither die
BĂŒcher und Schriften und stöbere ab und an inaktiv im Forum.

Durch das Ermunterungsschreiben von Tsong, habe ich mir nun auch mein Herz gefasst, und möchte
mich doch lieber aktiv am Austausch beteiligen und somit dazu beitragen, dass das Forum in die
GĂ€nge kommt und auflebt..! :sun:

Absolute Kurzfassung meiner Geschichte: September/2010 machte ich eine Gotteserfahrung, ich war Atheist und war
deswegen vollends angenehm ĂŒberrascht, dass es Gott tatsĂ€chlich gibt! Mittlerweile weiß ich, dass es Gott nicht selbst
war, aber jemand aus den höheren SphÀren..!
Ich bekam in meinen Gedanken eine Botschaft ĂŒbermittelt, welche von dem Sinn des Lebens handelt: das man bestrebt
sein muss ein guter Mensch zu sein, und noch vieles mehr..!
Ich war so ĂŒberwĂ€ltigt, dass ich im Internet zu recherchieren anfing- ich war ja nicht glĂ€ubig! Ich las viel ĂŒber Gott und
die Kirche. Ging aber nicht konform damit, wie die Kirche Gott zelebrierte (Wasser predigen und Wein trinken..), und
bin dann irgendwie auf die Seiten von AY,, gefĂŒhrt“ worden!!!
Ich fĂŒhle mich von der Lehre dermaßen angezogen, dass es mein Ziel ist ein Agni-Yogi zu werden, und somit dieses
unglaubliche Wissen den Menschen nÀher zu bringen!!!

Ich stehe noch ziemlich am Anfang, aber ich merke doch schon, wie sich mein Leben zum Positiven verÀndert-
inklusive mir! :angel:

Ich freue mich auf rege Diskussionsrunden mit euch, vlg
RAZIEL
 
BeitrÀge: 15
Registriert: Di 19. Okt 2010, 18:52
Wohnort: SaarbrĂŒcken

Re: Hallo ihr lieben AY Freunde

Beitragvon RAZIEL » Do 3. Feb 2011, 08:07

In meiner gestrigen Kurzfassung habe ich leider nicht viel wesentliches zum Ausdruck gebracht,
worauf ich aber in nĂ€chster Zeit noch ausfĂŒhrlicher eingehen werde..!

Ich bedauere zu tiefst, dass mein Interesse fĂŒr die geistige Richtung, erst so spĂ€t geweckt wurde!
Aber besser spÀt als nie!!! Fakt ist, dass ich sozusagen auf sonderbare Weise spirituell erwacht bin,
und wie ich mittlerweile schon herausgefunden habe (durch meinen Lebensauftrag),
es dafĂŒr eine plausible ErklĂ€rung gibt!

Da ich ein völliger Neuling auf diesem Gebiet bin und ich von AY magisch angezogen werde, wĂŒrde ich
mich sehr freuen, in eure geistige Gemeinschaft aufgenommen zu werden, um das eine oder andere
spannende Thema nÀher zu erörtern..!

Viele liebe GrĂŒĂŸe
Raziel :$
RAZIEL
 
BeitrÀge: 15
Registriert: Di 19. Okt 2010, 18:52
Wohnort: SaarbrĂŒcken

Re: Hallo ihr lieben AY Freunde

Beitragvon Tsong » Do 3. Feb 2011, 11:00

Lieber (oder liebe?) Raziel,

wir heißen Dich in unserem Forum herzlich willkommen und freuen uns ĂŒber die Bereicherung!

Sicher bist Du in frĂŒheren Leben schon den geistigen Pfad gegangen, sonst könntest Du nicht so begeistert auf AY ansprechen. Also keine Sorge wegen des spĂ€ten Beginns in diesem Leben, das spirituelle Potential ist vorhanden und wird sich jetzt rasch erschließen.

Tsong
Tsong
 
BeitrÀge: 904
Registriert: Mo 2. MĂ€r 2009, 14:24
Wohnort: Hamburg

Re: Hallo ihr lieben AY Freunde

Beitragvon Landon » Do 3. Feb 2011, 11:20

Hallo RAZIEL,

auch von mir ein herzliches Willkommen.

Jeder Mensch ist hier willkommen, egal welcher Vergangenheit er angehört oder welchen Kenntnisstand er hat.
Wir haben alle mal klein angefangen und es ist auch die Aufgabe von einem SchĂŒler des Agni-Yoga allen Strebenden herzlich zu helfen.

In diesem Sinne, freue ich mich schon auf Deine Erkenntnisse.
Vielleicht helfen Sie ja auch mir/uns weiter?!

Liebe GrĂŒsse
Landon
Landon
 
BeitrÀge: 211
Registriert: Di 26. Mai 2009, 17:43
Wohnort: Singen

Re: Hallo ihr lieben AY Freunde

Beitragvon RAZIEL » Fr 4. Feb 2011, 07:31

Lieber Tsong

Vielen lieben Dank fĂŒr die herzlichen WillkommensgrĂŒĂŸe.

Da du frĂŒhere Leben ansprichst: es gibt die Möglichkeit durch RĂŒckfĂŒhrungen herauszufinden,
welches Leben man schon mal gelebt hat. WĂ€re davon eher, zu oder abzuraten?

WĂ€re schon interessant zu wissen, ob man die Erfahrungen aus frĂŒheren Leben, im neuen Leben
(unbewusst) erweitert, so wie vielleicht bei mir?!

Ich bin ĂŒbrigens eine liebe Raziel :hai:
RAZIEL
 
BeitrÀge: 15
Registriert: Di 19. Okt 2010, 18:52
Wohnort: SaarbrĂŒcken

Re: Hallo ihr lieben AY Freunde

Beitragvon RAZIEL » Fr 4. Feb 2011, 07:55

Hallo Landon

Dankeschön, fĂŒr die herzliche verstĂ€ndnisvolle Aufnahme.

Darf ich fragen, wo du schon stehst?
HÀltst du dich an die ErnÀhrungsvorgaben und die Zeiten, letzte Mahlzeit 15.30 Uhr?
Ist es auch der Verzicht oder das Umsetzen der Lehre allgemein, welches zu neuer Erkenntnis fĂŒhrt?

Liebe GĂŒsse
Raziel :?:
RAZIEL
 
BeitrÀge: 15
Registriert: Di 19. Okt 2010, 18:52
Wohnort: SaarbrĂŒcken

Re: Hallo ihr lieben AY Freunde

Beitragvon Landon » Fr 4. Feb 2011, 11:12

RAZIEL hat geschrieben:Darf ich fragen, wo du schon stehst?

Wo ich stehe ist eine schwierige Frage, die ich Dir so kaum beantworten kann.
Du kannst Dir ja mal meinen Vorstellungs-Thread durchlesen. Da wirst Du evtl. ein ungefÀhres Bild von mir bekommen.

RAZIEL hat geschrieben:HÀltst du dich an die ErnÀhrungsvorgaben und die Zeiten, letzte Mahlzeit 15.30 Uhr?
Ist es auch der Verzicht oder das Umsetzen der Lehre allgemein, welches zu neuer Erkenntnis fĂŒhrt?

Wer schreibt das vor mit 15:30 ? höre ich zum ersten mal...
Sind hier Hinweise in der Lehre?
Ich esse, wann es mein Körper anzeigt - das ist fĂŒr mich mein Barometer.
An dem "Was" ich esse, habe ich noch zu arbeiten.

Zur ErnĂ€hrung kann ich generell sagen, dass ich schon seit lĂ€ngerer Zeit nicht gerne Esse, da ich mich schnell ĂŒbersĂ€ttigt fĂŒhle und das obwohl ich schlank bin.
Mit den SĂŒssigkeiten habe ich noch zu kĂ€mpfen, das ist mal besser mal weniger gut. Ich merke aber immer wieder, dass wenn ich z.B. schokolade esse, meine Gedanken wirr werden und die Konzentration deutlich nachlĂ€sst.
Alkohol trinke ich seit 2 Jahren nicht mehr.
Am Sylvester meist ein halbes Glas, das ich nach einem Schluck meist stehenlasse.
Fleisch esse ich sehr sehr selten (mag ich generell auch nicht besonders).
Ich habe es dieses Jahr das erste mal geschafft an Weihnachten vom Fleischverzehr (fast) fernzuhalten. (Bis auf den zweiten Feiertag, da war das essen leider bereits auf dem Teller.)
Am 1. Weihnachtsfeiertag war ich bei Besuch bei meinen Eltern und es wurde von meinen Eltern als unhöflich angesehen dass ich kein Fleisch esse.
Ich sagte nur, dass wir an Weihnachten, den "Festtag der Liebe" feiern... und was ist bitte "satanistischer" als an diesem wirklich besonderen Tag im Jahr Fleisch zu essen? Ich möchte gar nicht wissen, wieviele Tiere fĂŒr diesen Tag sterben mĂŒssen...

Ist es auch der Verzicht oder das Umsetzen der Lehre allgemein, welches zu neuer Erkenntnis fĂŒhrt?

Das Umsetzen der Lehre fĂŒhrt sicherlich zur neuen Erkenntnis, ansonsten hĂ€tte sie ja keinen Sinn.
Der bewusste Verzicht auf diverse Dinge (wie z.b. Fleisch, SĂŒssigkeiten, usw.) fĂŒhrt bei mir zu einer WillenstĂ€rkung und zudem zu einem Reinigungsprozess.
Wenn man dies eine Weile lang gemacht hat, merkt man deutlich den Unterschied, wenn man wieder anfÀngt solche Dinge zu essen.

Liebe GrĂŒsse
L.
Landon
 
BeitrÀge: 211
Registriert: Di 26. Mai 2009, 17:43
Wohnort: Singen

Re: Hallo ihr lieben AY Freunde

Beitragvon Andrej » Fr 4. Feb 2011, 11:58

RAZIEL hat geschrieben:Ich bin Oktober letzten Jahres, auch auf seltsame Weise auf AY gestoßen, studiere seither die
BĂŒcher und Schriften und stöbere ab und an inaktiv im Forum. ...


Es ist schön zu wissen, dass unser Forum jemandem Hilfe geleistet hat. :)
Die AY-AnhĂ€nger gibt es im Westen nicht viel, deswegen jeder Neuling muss besonders beachtet und unterstĂŒtzt werden. Das versteht jeder auf diesem Forum. Deshalb sein Sie sicher, dass Sie hier geistige und intellektuelle Hilfe finden können.
Andrej
 
BeitrÀge: 246
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 01:57
Wohnort: Bad Sachsa, Niedersachen

Re: Hallo ihr lieben AY Freunde

Beitragvon Tsong » Fr 4. Feb 2011, 12:42

Vor RĂŒckfĂŒhrungen wird dringend gewarnt! Es hat seinen Sinn, daß der normale Mensch nicht weiß, was genau er in frĂŒheren Leben erlebt hat.

So sind wir noch gar nicht in der Lage, all die oft schrecklichen Dinge bewußt auszuhalten, die wir in frĂŒheren Existenzen durchgemacht haben. Viele gehen zum Psychiater, weil ihre Eltern sie etwas lieblos behandelt haben oder weil sie das Sterben von Bekannten bei UnfĂ€llen oder MilitĂ€reinsĂ€tzen mit ansehen mußten. Wo wollen sie erst hingehen, wenn ihnen noch viel schlimmere frĂŒhere Erlebnisse wie SchiffsuntergĂ€nge, Erdbeben, VulkanausbrĂŒche, Massenexekutionen, Folterungen, Hinrichtungen usw. wieder bewußt werden, die sie frĂŒher einmal erlitten haben?

Also bitte nicht kĂŒnstlich etwas öffnen, das uns aus gutem Grund noch verschlossen bleiben soll.
Tsong
 
BeitrÀge: 904
Registriert: Mo 2. MĂ€r 2009, 14:24
Wohnort: Hamburg

Re: Hallo ihr lieben AY Freunde

Beitragvon Landon » Fr 4. Feb 2011, 13:07

Tsong hat geschrieben:Vor RĂŒckfĂŒhrungen wird dringend gewarnt! Es hat seinen Sinn, daß der normale Mensch nicht weiß, was genau er in frĂŒheren Leben erlebt hat.

Also bitte nicht kĂŒnstlich etwas öffnen, das uns aus gutem Grund noch verschlossen bleiben soll.

wie stehst Du denn zu diesen immer populÀrer werdenden Familienaufstellungen?
Ich habe bisher nur davon gehört - von einigen direkten Bekannten die daran Teilgenommen haben und auch selbst aufgestellt haben... oft oder teilweise grenzt das ja auch an "frĂŒhere" Familienprobleme vorheriger Generation die immer weitergegeben werden und durch eine Aufstellung zur Auflösung gelangen.

Gruss
L.
Landon
 
BeitrÀge: 211
Registriert: Di 26. Mai 2009, 17:43
Wohnort: Singen

NĂ€chste

ZurĂŒck zu Vorstellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron